16. April 2014

Beauty News: Mia2


Alles schwärmt von der Clarisonic Mia2 und bis vor kurzem habe ich das getypte Reinigungswunder selbst noch angeschmachtet... Inzwischen bin ich im Besitzt der Gesichtsbürste.

Auch ich muss zugeben, das Ergebnis ist bezaubernd. Ich habe bisher zur Reinigung eine manuelle Gesichtsbürste verwendet, die es bei dm für rund 3,- gibt. Im direktem Vergleich kann die einfache Bürste nicht ansatzweise mit der Mia2 mithalten. Meine Clarisonic ist ausgestattet mit dem sensitiven Bürstkopf und ich wende sie immer Abends mit einer Reinigungsmilch für trockene Haut von der Naturkosmetik-Hausmarke "Alverde" von dm an. In Puncto Gesichtspflege ist es mir sehr wichtig, dass keine ungewollten und gefährdenden Stoffe auf meine Haut geraten.
Die Reinigungsmilch trage ich direkt auf die kurz unter Wasser gehaltene Bürste auf. Nach dem Einschalten beginnt das Gerät zu vibrieren oder wie der Hersteller es nennen würde, die
Mikro-Oszillation setzt ein. Zur Reinigung gibt es vier Intervalle, 2x 20 Sekunden für die T-Zone und 2x 10 Sekunden für jeweils die Wangen. Diese kurze und getimte Reinigungszeit ist perfekt und reicht dank der Säuberungspower des Geräts auch vollkommen aus. Nach der täglichen Reinigung spüle ich den Bürstenkopf kurz mit Wasser ab, 1x pro Woche desinfiziere ich sie zusätzlich. Auch ein riesiger Vorteil der Clarisonic ist, dass sie Wasser dicht ist und somit unter der Dusche angewendet werden kann.

Ich bin nach knapp einer Woche schon hin und weg von dem kleinen Wundergerät. Meine Haut fühlt sich sanfter an und ich habe jeden Abend das Gefühl wirklich gereinigter ins Bett zu gehen.

27. März 2014

Test: Pink Box


Da konnte ich mal wieder nicht Nein sagen! Ich war mal Abonnentin der Glossybox, aber von der Pink Box habe ich bisher immer nur gehört oder gelesen - bis jetzt. Denn eine kleine Anzeige, in der die Pink Box für nur 8,95 Euro statt für 13,95 Euro angeboten wurde hat mich gelockt auch die Pink Box mal zu testen. In der Pink Box ist immer eine Zeitung und fünf Beauty-Teile, eins davon in Originalgröße.
In meiner Box war:









Mein Fazit:
Ich finde es etwas schade, dass ausschließlich pflegende- und keine dekorative Kosmetik in der Box enthalten war. Die Produkte sind vielfältig und aufgrund der Sondergrößen perfekt für unterwegs. Insgesamt war es ganz nett die Box zu testen, das Abo bin ich allerdings nicht eingegangen. Für rund 14,- im Monat kaufe ich dann doch lieber gezielt Produkte die ich brauche.

24. März 2014

Beauty News



Ich habe meine Beauty-Garderobe mal wieder aufgefüllt! Bisher habe ich immer zur BB Cream von Smashbox gegriffen, diesmal wurde mir aber zur Smashbox CC Cream (in Light) geraten. Tolles Produkt, passt wirklich noch besser zu mir als die BB Variante, weil die CC Cream noch besser Rötungen ausgleicht, ein ebenmäßiges Hautbild verleiht und dabei meine Sommersprossen nicht überdeckt. In Sachen Concealer habe ich diesmal statt den Maybelline Everfresh den Maybelline Fit Me Concealer (in 15) gewählt. Die Konsistenz ist dem Everfresh sehr ähnlich, aber der Farbton passt etwas besser zu meinem Teint. Nicht zuletzt brauchte ich dringend ein neues Puder, dass vor allem meine Haut nicht so stark austrocknet. Bei MAC wurde mir dafür das Mineralize Skinfinish Natural Puder in Medium empfohlen und ich liebe es! Das Puder lässt sich super auftragen, zaubert ein natürliches Finish, hält den stundenlang und trocknet meine Haut nicht aus.

17. Februar 2014

NEW IN: Lederjacke

Hej Folks,
ich habe mir eine neue Lederjacke gegönnt! Neben meiner etwas feineren, eher blazerartigen Lederjacke hat mir noch ein etwas derberes Modell gefehlt. Das habe ich inzwischen gefunden. Die Jacke ist vom Label "Freaky Nation" gekauft bei Peek & Cloppenburg (aktuell auch im Sale hier).